Wachstum

Diese Phase ist zwar für jedes Unternehmen außerordentlich spannend und in der Regel erfreulich, birgt aber auch eine Reihe von Risiken. Denn die Rentabilität ist stets im Auge zu behalten, die Kosten sind zu kontrollieren, die Geschäftsprozesse müssen gezielt geplant und verbessert werden. Dabei wird das Unternehmen größer und unübersichtlicher. Verstärkt ist der Unternehmer mit Fragen über Organisations-gestaltung, laufende integrierte Kontrolle, Anreiz und Beurteilung der Performance aber auch der Risikobewältigung konfrontiert. Ggf. steht der Gang ins Ausland an. Entscheidungen über Unternehmenskauf, strategische Partnerschaft oder Eigengründung sind zu treffen. Dabei ist wirtschaftliche, rechtliche und steuerliche Beratung unverzichtbar. Wachstum ist aber immer auch mit Finanzierungsthemen verbunden. Ist die Eigenkapitalquote zu gering, muss die optimale Finanzierungsstruktur aus Eigen-, Fremd- und Mezzaninkapital gefunden werden. Unternehmer werden sich in dieser Phase auch mit Outsourcing von Unternehmensfunktionen, Rating nach Basel II/Solvency II und weiteren betriebswirtschaftlichen Fragestellungen auseinandersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.